Bürozeiten:
Mo & Do: 07.45 – 16.00 Uhr | Di - Mi : 07.45 – 12.15 Uhr
DE | IT
X
Newsletter
Home
X Bild ausblenden
Home

SPORTSTADT MERAN - Sport für Alle

Der Sportclub Meran hat, in Zusammenarbeit mit seinen Sektionen, das Projekt SPORTSTADT MERAN - SPORT FÜR ALLE ins Leben gerufen, um einer möglichst breiten Gesellschaftsschicht die Ausübung einer oder mehrerer Sportarten zu ermöglichen. Denn Sportvereine haben in der heutigen Zeit nicht nur die Aufgaben den Leistungsbereich abzudecken, sondern auch Initiativen und Angebote für den Breitensport zu schaffen.

Faltblatt

Mehr Infos anfordern: info@sportclub-meran.it

weiterlesen

Handball: Rückrunde gestartet

Die Schwarzen Teufel mussten die Rückrunde ersatzgeschwächt beginnen, da einige Akteure verletzungsbedingt nicht antreten konnten. Trotzdem haben die Meraner gegen den mehrfachen Italienmeister Junior Fasano fast das ganze Spiel geführt, aber die Spieler aus Apulien konnten beim Pausentee (14:14) und dann am Schluss das Spiel wieder ausgleichen (30:30). Es war ein sehr spannendes Spiel, die Meraner haben zwar mehrmals einen 3-Tore Vorsprung nicht ausgenutzt, genauso wie auch zahlreiche gute Torchancen. 

Die meisten Tore schoss Kapitän Lukas Stricker (10).

Das nächste Heimspiel findet am Samstag 1. Februar gegen Fondi um 19.00 Uhr statt. Am kommenden Samstag reisen die Jungs von Jürgen Prantner nach Apulien, um gegen Gaeta anzutreten.

Meran liegt nun in der Tabelle mit 13 Punkten auf den 7. Rang.

Ergebnisse restliche Spiele: Brixen-Siena 29:28, Cassano-Pressano 25:21, Sassari-Fondi 34:23, Cologne-Conversano 19:31, Triest-Gaeta 30:22, Eppan-Bozen (Mi);

Mehr Infos:

weiterlesen

Steuererklärung

5 ‰ zu Gunsten des SPORTCLUB MERAN

Mit dem Finanzgesetz 2008 wurde nunmehr auch für die Amateursportvereine die Möglichkeit geschaffen, in den Genuss der 5 Promille Zuwendungen kommen zu können. Alle Steuerzahler können bei der diesjährigen Steuererklärung (Mod. 730 oder CUD) fünf Promille von der IRPEF-Steuer den Vereinen zukommen lassen. Ab sofort kann somit bei der Steuererklärung auch der SPORTCLUB MERAN als Begünstigter angeführt werden. Bitte dazu die Steuernummer 82008680215 eintragen. Danke!

weiterlesen

Bestätigung Einschreibegebühren

Ab sofort kann die Bestätigung der Einschreibegebühren für die Steuererklärung über folgendes Formular beantragt werden. Wir bitten Sie dieses Dokument auszufüllen und zusammen mit der Bestätigung der Banküberweisung an das SCM-Büro zu senden: info@sportclub-meran.it

Zum Formular

weiterlesen

Sportlerin des Jahres 2018

Julia Berger (Sektion Schwimmen)

Julia war von klein an ein aufgewecktes Kind und immer in Bewegung. Schwimmen und Skifahren machten ihr besonders viel Spaß, so kam sie mit fünf Jahren zum SCM. Mit jungen sechs Jahren sammelte sie erste Erfahrungen in der Leichtathletik

Mit acht Jahren kam sie jedoch an einem Punkt, an dem sie nicht mehr die Zeit für alle drei Sportarten fand. So entschied sie sich für ihre große Leidenschaft, dem Schwimmen.

Durch ihre Begeisterung und ihren Fleiß schaffte sie den Sprung in die Schwimmsportgruppe beinahe mühelos. Dort wuchs ihr Ehrgeiz und Wille sich in der Leistungsgruppe zu beweisen. Durch ihr diszipliniertes Training und ihrer persönlichen Zielsetzung, ließen die ersten Wettkampferfolge nicht lange auf sich warten.

Als eine der jüngsten SCM-Schwimmerin schaffte Julia mit 13 Jahren die Qualifikation für die Italienmeisterschaft 2017 in Rom 100m Brust. Ein besonderes Erlebnis, das sie noch mehr motivierte. So wurde 2018 ein besonderes Jahr für Julia, das sie mit etlichen Regional-, Landes- und Vereinsrekorden krönte. Absolutes Highlight war der Vizeitalienmeistertitel vergangenen Sommer in Rom über die 100 Meter Brust. Außerdem schrammte sie über die doppelte Distanz mit Platz vier knapp am Podest vorbei. 

Sportler des Jahres 2018

Jakob Weger (Sektion Kanu)

Schon als Dreijähriger paddelte Jakob begeistert und spielerisch am Meer und auf Seen im Kajak umher. Später übte er sich ebenso spielerisch zusammen mit seinem 2 Jahre älteren Bruder Matthias im Slalomkanal unter der Marlinger Brücke, begleitet von Mama Elke oder von Papi Walter.

Papi hatte bald erkannt, dass Jakob ein vielseitiges Bewegungstalent besaß. Jakob aber gab ihm schon als kleiner Junge zu verstehen, dass er beim Paddeln keine, wenn auch gut gemeinte, Anweisungen wünschte. Er liebte es einfach nur zu beobachten, auszuprobieren und mit dem bewegten Wasser zu spielen. Jakob war in seiner Kindheit schon ein Autodidakt. In diesen jungen Jahren gewann Jakob nahezu jedes Jugendrennen in Italien. Erst mit 13 Jahren fasste Jakob den Entschluss, ernsthaft zu trainieren. Sein Bruder Matthias war ihm dabei als Jugend-Italienmeister ein wertvolles Vorbild.

Junioren-Europameister 2014, Junioren-Europameister 2016, Silbermedaille EM 2017 in der Kategorie U23. Das waren nur einige Erfolge, die Jakob in der Vergangenheit erringen konnte. Der WM-Titel ließ jedoch noch auf sich warten. im vergangenen Jahr war es dann soweit. Mit einem Vorsprung von mehr als drei Sekunden sicherte sich Jakob den U23 Weltmeistertitel in Ivrea im K1.

sportclub-meran/news.html
Diese Webseite verwendet Profilierungs-Cookies von Dritten, um Ihnen Werbemitteilungen anzuzeigen, die Ihren Vorlieben entsprechen. Wenn Sie mehr darüber erfahren oder die Verwendung von Cookies unterbinden möchten, klicken Sie bitte hier. Klicken Sie hingegen auf irgendein anderes Element dieser Webseite und NICHT auf den obenstehenden Link, so stimmen Sie der Verwendung der Cookies automatisch zu.
ok